REBPM Workshop @ MOD’20

6. Workshop Requirements Engineering & Business Process Management (REBPM)
Konkurrenz oder Symbiose?

im Rahmen der
Fachtagung Modellierung 2020 der G.I. e.V.

19. Februar 2020

Während sich Requirements Engineering (RE) mit der Ermittlung und Verwaltung von Anforderungen in Bezug auf ein bestimmtes (Software-) System (oder eine Menge von Systemen) befasst, befasst sich Business Process Management (BPM) mit der Modellierung und Verwaltung von Organisationsprozessen und Geschäftszielen. Informationstechnik ist ein Enabler der Änderung von Geschäftsprozessen und Geschäftsmodellen, was wiederum häufig ein Ausgangspunkt für RE ist. Somit hängen beide Domänen eng zusammen, während Methoden und Prozesse sich unterscheiden.

Schwerpunkte der ersten REBPM-Workshops waren die Entwicklung eines initialen Verständnisses der Beziehungen zwischen RE und BPM in Bezug auf die Perspektiven ‚Rolle‘, ‚Prozess‘ und ‚Artefakt‘ (1. REBPM-WS), die Dokumentation von Prozessen und Anforderungen (2. REBPM-WS) sowie Agilität (3. REBPM-WS). Die Workshop-Reihe beschäftigt sich gegenwärtig mit aktuellen Herausforderungen für RE und BPM im Bereich der Digitalisierung (4. REBPM-WS) sowie Agilität und Flexibilität (5. REBPM-WS).  

In diesem Workshop soll schwerpunktmäßig der Zusammenhang von RE und BPM im Kontext der Modellierung neuer Geschäftsmodelle bearbeitet werden.

Der Workshop richtet sich an Wissenschaftler und Praktiker aus der RE- ebenso wie der BPM-Community.